expand_less

  

  

Hofleben & Bauernhofaktivitäten

„Dieser Tag ein Leben!“

„Es ist nicht der Hof, der den Bauern ausmachet – sondern die Liebe, die harte Arbeit und der Charakter.“
So sagt ein Sprichwort. Wahre Worte. Ein Leben als Bauer in Südtirol bedeutet, ein Leben zu führen mit Rücksicht auf die Natur, mit Respekt vor dem Berg, mit Leidenschaft für die Landwirtschaft und Liebe zum Vieh & dem fertigen Erzeugnis. Ein Leben als Bauer in Südtirol bedeutet, den wahren Wert des Lebens vielleicht ein kleines Stückchen näher zu kommen. Ein Lebensstil, der unseren vollsten Respekt verdient, denn ohne die Bauern hätten wir alle nichts zum Essen auf dem Tisch – und das wäre nun mal etwas ärgerlich …
Als Gast auf einem Bauernhof kannst Du den Alltag auf dem Hof, die Naturverbundenheit, die Sonnen- und auch die Schattenseiten des Lebens kennenlernen und einen kleinen Beitrag leisten, denn jetzt ist Deine Mithilfe auf dem Hof gefragt!

mehr erfahren

Ärmel aufkrempeln
und los geht’s!

Hast Du Dich schon einmal gefragt, was ein Bauer eigentlich den ganzen Tag so macht? Hier findest Du alle Antworten! Und während dem Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol kannst Du viele der genannten Aktivitäten sogar selbst ausprobieren! Eintauchen in das Leben am Hof. Wir sind schon ganz aufgeregt – Du auch?

 

Tiere füttern, Kühe melken, Stall ausmisten

Tiere füttern, Kühe melken, Stall ausmisten

Der Tag eines Bauern beginnt früh morgens. Die Tiere wollen gefüttert und vor allen Dingen, die Kühe gemolken werden … Hast Du schon mal ein Glas warme, ganz frisch gezapfte Milch getrunken? Das solltest Du unbedingt probieren! Anschließend noch die Ställe ausmisten und in Ordnung bringen und dann geht’s an den reich gedeckten Frühstückstisch – das hast Du Dir verdient ...
Viehtrieb

Viehtrieb
Almauftrieb und Almabtrieb

Den Almauftrieb im Frühsommer und Abtrieb im Herbst kennst Du bestimmt, aber wusstest Du, dass die Kühe und Rinder im Sommer jeden Tag auf die Alm getrieben werden? Denn nachdem sie den lieben langen Tag saftiges Gras, Heublumen & Wildkräuter verspeist haben, werden sie abends gemolken und die frische Rohmilch wird weiterverarbeitet zu unterschiedlichsten schmackhaften Produkten.
Traktor fahren & Feldarbeiten

Traktor fahren & Feldarbeiten

Der beste Freund des Bauern ist natürlich der…? Nein, nicht der Hund, sondern der Traktor! Denn ohne den geht am Hof wirklich gar nichts. Unentbehrlich auf dem Feld, beim Düngen, Pflügen, Sähen & Mähen, Heu machen, Bäume schleppen und als Transportmittel. Im Hofalltag nicht wegzudenken. Frage Deinen Gastgeber, ob Du ihm im Feld oder Wald zur Hand gehen kannst und vielleicht darfst Du auch mal eine Runde drehen? Ein wahres Vergnügen für Kinder von 3 – 99 Jahren.
Butter, Käse, Topfen

Butter, Käse, Topfen

Früher natürlich direkt auf der Alm vom Senner und Sennerin hergestellt, ist die Milchverarbeitung heutzutage vor allem industriell. Aber viele Höfe in Südtirol gewähren Dir auch Einblicke in die traditionellen Herstellungsmethoden. Mit Melkschemel und Butterfass lernst Du, wie Butter, Quark, Topfen und Joghurt hergestellt werden. Mhhh… Du wirst sehen: nichts schmeckt so gut wie etwas Selbstgemachtes, denn die Lebensmittel sind gewürzt mit Anstrengung und Liebe!
Früchte der Erde: Spargel & Kartoffeln

Früchte der Erde: Spargel & Kartoffeln

Nach dem Käsemachen geht’s raus in den Garten. Beeren sammeln und Obst pflücken - auf jedem Bauernhof liegen viele dieser Arbeiten an und Du bist dabei, denn – kleiner Tipp – dann kannst Du die leckersten Früchtchen gleich wegschnabulieren. Und auf dem Feld baut nicht jeder Bauer Äpfel oder Trauben an. Südtiroler Kartoffeln und Spargeln sind mindestens genauso bekannt und gut! Kartoffeln graben kannst Du am besten im Pustertal und Spargel stechen in der Gegend von Terlan & Vilpian.
Brot backen

Brot backen

In der Not, in der Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot. Ja, vielleicht ist das so. Aber Brot schmeckt ganz bestimmt auch ohne Wurst, vor allem, wenn es mit viel Liebe und Herzblut selbst gebacken wurde. Wenn Du die Zutaten gewogen, den Teig verrührt & geknetet und die Laibe geformt hast. Hefeteig, Sauerteig, Roggen, Vollkorn und so weiter… Mit ein bisschen Butter & Salz einfach vollkommen. Und auch frisch aus dem Ofen ein Genuss. Aber Vorsicht: verbrenn Dir nicht die Finger!
Marmelade, Saft & Sirup

Marmelade, Saft & Sirup

Nichts ist so süß wie Früchte in veredelter Form. Marmelade einkochen, Saft pressen, Sirup machen. All diese Sachen kannst Du in der Küche eines Bauernhauses lernen. Apfel, Marillen, Birnen, Erdbeeren, Trauben, Holunder, Kirschen, Pfirsiche, Himbeeren, Brombeeren … Zusammen mit dem Obst und jede Menge Gelierzucker packst Du auch ganz viel Liebe, Leidenschaft und Sonnenlicht in ein Glas. Du brauchst ein wenig Geduld während der Zubereitung, aber an sich ist das gar nicht schwer. Viel Spaß beim selbst Ausprobieren!
Honig & Bienenprodukte

Honig & Bienenprodukte

Summ summ summ, Bienchen summ’ herum!
Ei! wir tun dir nichts zu Leide, flieg’ nun aus in Wald und Heide!
Summ summ summ, Bienchen summ’ herum!

Du brauchst eine duftende Blumenwiese, ein Bienenvolk und einen Bienenstock und lässt der Natur eine Weile ihren Lauf. Nach einiger Zeit, wenn die Bienchen fleißig waren, und aus dem Blütennektar Honig geworden ist, kannst Du diesen aus dem Bienenkorb ernten. Wenn Dein Bauer auch Imker ist, zeigt er Dir wie. Außerdem kannst Du lernen wie der rohe Honig weiterverarbeitet wird und wie man Kerzen aus Bienenwachs zieht.
Schlafen im Heu

Schlafen im Heu

Nach getaner Arbeit bist Du müde, müde, müde und willst nur noch ins Bett. Schon mal in der Scheune übernachtet? Das solltest Du auf jeden Fall mal versuchen! Im frischen Bergheu zu liegen ist außerdem gesund, das Südtiroler Heubad ist nicht umsonst ein echter Renner. Kuschel Dich ins Heu und lausche den Gute-Nacht-Geschichten der Berge. Vielleicht besucht Dich ja ein Wichtel im Schlaf? Die wohnen nämlich im Kuhstall. Und jetzt Licht aus!

Hofurlaub
mit ein paar tollen Extras …


Weiter geht‘s ...


OK